Archiv für 3. Mai 2010

Geocaching eine moderne Schitzeljagd

Geocaching ist eine moderne Art der Schitzeljagd. Man sucht mittels GPS-Gerät nach Geocache-Behältern, die Behälter enthalten ein Logbuch, analog zu einem Gipfelbuch in den Bergen, in dem man seinen Besuch (Fund) vermerken kann.

Heute bin ich, da ich Urlaub hab, zurück zu einem Ort, an dem ich oft als Kind war. Und was hab ich dort zufällig gefunden? Natürlich ein Logbuch. Jetzt bin ich mit dem Geocaching-Fiber angesteckt und möchte unbedingt noch mehr solcher Funde verbuchen :D

Im Wiki von Ubuntuusers hab ich schon etwas zu Linux und Geocaching gefunden:

Garmin
QLandkarteGT

Vielleicht können mir ein paar meiner Leser weiterhelfen? Welches Gerät (Mittelklasse) ist zu empfehlen? Welche Linux Software verwendet Ihr zur Kartenerstellung und zum vermerken der Funde?

Btw. Solltet ihr aus Bayern kommen, kann ich nur den Cache “Auf zum Teufel” (siehe Link bei Logbuch) empfehlen, ist wirklich eine schöne Gegend und ein schöner Ort wo das Buch versteckt ist. :)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 36 Followern an