Archive for the ‘ Politik ’ Category

Verfassungsbeschwerde gegen ELENA – Mach mit, es geht um deine Daten

Petition gegen ELENA:
https://petition.foebud.org/ELENA

Kritik zu ELENA in den Medien:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,683650,00.html
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2010-01/elena-petitionen
http://www.fr-online.de/top_news/?em_cnt=2110813&em_loc=2091
http://www.gulli.com/news/elena-10-000-verfassungsbeschwerden-nach-48-stunden-2010-03-18

Was ist ELENA?

“ELENA” ist eine Abkürzung für “Elektronischer EntgeltNachweis”.

Es handelt sich um ein Projekt der Bundesregierung, das früher auch als “Job-Card-Projekt” bezeichnet worden ist.
Nach dem am 28.3.2009 im Bundesrat verabschiedeten dazugehörigen Gesetz muss seit dem 1.1.2010 jeder Arbeitgeber für jeden seiner Beschäftigten (Angestellte, Arbeiter, Beamte, Richter und Soldaten) einmal pro Monat einen Datensatz übermitteln. In diesem Datensatz sind eine große Anzahl persönlicher Angaben über die erfasste Person enthalten.

Was wird gespeichert?

*Bruttoentgelt und Steuerklasse
*Kinderfreibetrag
*Angaben zur Tätigkeit, wöchentliche Arbeitszeit
*Renten-, Sozialversicherungs-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherungabzüge
*Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer
*Name und Anschrift, Geburtsort, -datum und -name
*Angaben zu Arbeitgeber und Betrieb
*Anzahl, Beginn und Ende sowie “Arten” von Fehlzeiten (z.B. Krankheit, Mutterschutz, Pflegezeit, Elternzeit, Wehrdienst/Zivildienst, usw.)
*Höhe und Art sonstiger steuerpfl. Bezüge (Weihnachts- u. Urlaubsgeld, zusätzl. Monatsgehälter, Gratifikationen,Tantiemen, Urlaubsabgeltungen, Abfindungen …)
*Höhe und Art von steuerfreien Bezügen (z.B. Pensionskasse-Zuwendungen durch den Arbeitgeber, Kurzarbeitergeld, steuerfreie Fahrtkostenzuschüsse, Zuschüsse bei Mutterschaft usw.)
*Zeitpunkt des Beginns sowie voraussichtliches und tatsächliches Ende einer Ausbildung
*Arbeitgeber-Zuschuss zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung
*Grund von Arbeitszeitänderungen
*Arbeitsstunden – aufgeschlüsselt in Arbeitsstunden jeder einzelnen Kalenderwoche des Monats
*Urlaubsanspruch und tatsächlich genommene Urlaubstage, Urlaubsentgelt
*Angaben zu befristeten Arbeitsverhältnissen
*Angaben zu Entlassungen und Kündigungen
*Auskunft über bereits erfolgte Abmahnungen im Vorfeld von Kündigungen
*Schilderung von “vertragswidrigen Verhalten” des Angestellten/Arbeiters
*Vorruhestandsleistungen und -gelder, Abfindungen

Ebook: How To Bypass Internet Censorship

Wer von Euch öfter im Ausland mit seinem Notebook / Netbook unterwegs ist, z. B. in China, wird sich dort sicherlich über den Golden Shield geärgert haben. Auch andere Länder oder auch Unternehmen, z. B. auch Hotels mit WLan-Hotspot etc., setzen Techniken zur Internetzensur ein.

Eine Gruppe von Internetaktivisten hat es sich zur Aufgabe gemacht, Techniken bzw. einfache Tricks aufzuzeigen um eben diese Zensurmechanismen zu umgehen. Das Repertoire reicht vom simplen übersetzen lassen einzelner Seiten durch die Google-Sprachtools bis hin zu ausgefeilter Software wie Tor. Die jeweilige Strategie zum umgehen der Zensur wird für Windows und Linux anhand von Ubuntu mit Screenshots erklärt. Das Ebook wird laufend erweitert bzw. ergänzt, es lohnt sich also öfter mal nach Aktualisierungen zu gucken.

Übersicht auf derFlossmanuals-HP
Online-Buch
Ebook (PDF)

Amerika: Ist der Google-Hack hausgemacht?

Ich bin gerade auf einen sehr interessanten Link im Blogeintrag bei fefe gestoßen. Darin wird spekuliert ob die Google-Mailkonten durch eine Hintertür, welche von den Amis gewünscht wurde, gehackt wurden.

Edit: Golem hat den Blogeintrag auch schon in einem Artikel behandelt.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 34 Followern an