Archiv für 19. Oktober 2009

OpenXML in OpenOffice-Format konvertieren

Wer kein OpenOffice 3.0 oder höher sein Eigen nennt, kann Microsoft’s neues „offenes“ Office-Format nicht öffnen. Dies betrifft derzeit hauptsächlich die Debian Lenny User. Zum Glück gibt es die Software odf-converter , welche OpenXML in OpenOffice-Files umwandelt. Dies soll mit Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien funktionieren.

Benutzung lt. Archlinuxwiki:

odf-converter /I OpenXML.docx

Es wird dann eine Datei mit dem Namen OpenXML.odt erstellt, diese kann dann unter OpenOffice-Writer geöffnet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen