Erste Hilfe Kurse retten Leben

Gestern Abend bin ich mit meiner Freundin noch einkaufen gefahren, auf halber Strecke kam ich an einem Unfall vorbei. Ich bin gleich hinter dem Auto mit Warnblinker stehen geblieben, zwei Ersthelfer waren schon vorort und waren bereits dabei den Krankenwagen, Feuerwehr und die Polizei zu verständigen. Während er Anweisungen von der Rettungsstelle erhielt habe ich die Vitalfunktionen des Verletzen kontrolliert. Der Verletzte wollte wohl einem Reh ausweichen, ist dabei in den Seitenstreifen geraten, dabei hat sich sein Auto meherfach überschlagen. Er lag nachdem das Auto auf dem Dach zum liegen gekommen ist halb aus dem Seitenfenster herraus… Es hat gute 15 Minuten gedauert bis Feuerwehr und Krankenwagen eingetroffen sind, während dieser Zeit haben wir den Verletzen versorgt und die Unfallstelle abgesichert. Der Sanitäter hat im Anschluss, nachdem der Verletzte mit dem Hubschrauber abtransportiert war zu uns gemeint, wir haben als Ersthelfer alles richtig gemacht.

Ich blogge diesen Artikel aus dem Grund, weil ich erst jetzt gemerkt habe, wie wichtig es ist regelmäßig einen Erste Hilfe Kurs zu besuchen. Da ich alle 2 Jahre einen mache, habe ich mich sattelfest genug gefühlt, gleich ins Geschehen eingreifen zu können. Deshalb bitte ich jeden, der das liest, macht regelmäßig einen Erste Hilfe Kurs! Solltet Ihr mal in die Situation kommen, zögert ihr nicht so lange einzugreifen, da ihr Euch noch gut an den Stoff aus dem Kurs erinnern könnt.

    • sojasau
    • 4. November 2009

    Man sollte sich auch mal Vorstellen das man da selber liegen könnte und auch möchte das einem geholfen wird.
    Ich verstehe Leute nicht die wegschauen und einfach weiterfahren.
    Ich hätte auch nichts dagegen unteralssene Hilfeleistung härter zu bestrafen. Nur leider „erwischt“ man solche Leute viel zu selten.

  1. Da hast du recht, die Fahrer von der Gegenfahrbahn sind einfach an der Unfallstelle vorbei gefahren, obwohl wir anfangs nur zu zweit waren und noch nicht einmal die Unfallstelle abgesichert hatten…

    • Joerg
    • 1. Dezember 2009

    Hut ab! Gut, dass du auch zu solchen Erfahrungen bloggst – hat mich mal wieder zum Nachdenken angeregt. Danke dir!

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: