Dateien von Rapidshare in der Konsole downloaden

Heute bin ich bei der Auswertung der Suchanfragen die auf meinen Blog geführt haben sehr oft auf die Konstellation „rapidshare konsole“ gestoßen.

Deshalb hier mal 2 Programme, mit denen man in der Konsole Dateien von One-Click-Hostern herunterladen kann:

Tuxload

Tuxload ist ein in Perl entwickeltes Programm zum Download von One-Click-Hoster Dateien, es kann von http://tuxload.wikidot.com/ bezogen werden.

Unterstützte Hoster

* Rapidshare.com
* filedrom.com
* filejungle.net
* freefilehost.co.uk
* megarotic.com
* megaupload.com
* megaupload.dk
* upload.to
* yourfiles.biz

Unterstütze Redirectors

* Bestprotect
* LixIn
* Safelink.in
* Stealth.to
* XeemTo

Infos zur Installation und zur Verwendung findet ihr auf der Projekthomepage oder im Ubuntuusers-Wiki

Wget

Auch der Downloadmanager wget kann mit Rapdishare umgehen, wget ist bei den meisten Distributionen standardmäßig installiert.

Zur Benutzung verweise ich einfach mal auf das Wiki der Ubuntuusers, da ist es wirklich ausführlich erklärt.🙂

    • Maxe
    • 21. Dezember 2009

    Danke sehr!

    • Tinolas
    • 21. Dezember 2009

    Du verlinkst zweimal auf den Ubuntuusers-Wiki zu Tuxload, aber nicht zu wget?! Oder sehe ich das falsch?

    Ansonsten, sehr interessant😉

    • Ein bisschen weiter unten bei Tuxload steht auch was zu Wget.🙂

        • Tinolas
        • 21. Dezember 2009

        Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht …

    • foobar
    • 21. Dezember 2009

    So ein Zufall

    Ich bin in letzter Zeit am suchen gewesen für genau das…

    Ich mache es normal per wget:
    cookie setzen:
    wget –save-cookies=$HOME/.rs.cookie –post-data=“login=$USERID&password=$PWD“ https://ssl.rapidshare.com/cgi-bin/premiumzone.cgi -O – >/dev/null
    dateien herunterladen:

    wget –load-cookies=$HOME/.rs.cookie http://rapidshare.com/files/104332698/OReilly.Linux.Networking.Cookbook.Nov.2007.eBook-BBL.rar

    da ich über einen premiumaccount verfüge ist das ok.

    aber: wie kann ich rsdf und dlc-container entschlüsseln und diese laden? kann das tuxload?

    danke
    foobar
    alias
    fubar

    • Fu7uR
    • 22. Dezember 2009

    [url=http://pyload.org/]PyLoad[/url] ist auf jeden Fall auch einen Blick wert.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: