Archiv für 7. Februar 2010

Amarok 1.4 geforkt

Amarok 1.4 wurde geforkt, er lebt nun unter dem Namen Pana weiter.

About Pana
January 25th, 2010

I’m trying to continue having Amarok 1.4.10 running on newer KDE4 systems. I got tired of 2x installs messing with my (1.x) player so I changed the name and the config filenames to match. So you can have Amarok 1 or 2 installed and this won’t mess with it. I applied patches I found around the net, some bug fixes, a security fix from Debian and a Lastfm cover grabber to replace Amazon.

I am debating removing broken pieces – though this goes against my desire to keep it running as it is – that are severely broken and unlikely to be fixed. The first big one is Magnatune – you can’t buy the music anymore as they disabled external apps.

Ausprobiert habe ich ihn noch nicht… 😉

Exaile: Der Wolf im Python-Pelz

Wer unter Gnome, Xfce etc. einen Player mit dem Look and Feel von Amarok 1.4 haben möchte, ohne gleich die ganzen KDE-Libs zu installieren, kann sich Exaile installieren.

Exaile ist ein in Python geschriebener Musikmanager mit einem Aufbau ähnlich dem von Amarok 1.4.

Exaile Hauptfenster

Exaile Hauptfenster

Features

Exaile unterstützt bis jetzt:

* Festlegung von Musiksammlungen von Ordnern, Festplatten etc.
* Ipod-Unterstützung
* Unterstützung für Player mit MTP-Protokoll
* Last.fm Anbindung
* Anzeigenlassen von Songtexten
* Anbindung an Wikipedia
* Hören von Internet-Radiostationen
* Organisation von Playlisten in Tabs
* Mini Mode
* Streamripper-Integration
* Hören von Podcasts
uvm.

Die Software sollte in allen gängigen Distributionen in den Repositories zu finden sein.

Exaile Mini Mode

Exaile Mini Mode

In diesem Sinne, viel Spaß beim Musik hören. 🙂