Schneller in der Konsole mit Yakuake

Wer schnell mal einen Terminal einblenden möchte, um z. B. den Upgradevorgang oder den Kompiliervorgang zu überwachen, sollte sich Yakuake mal näher ansehen. Yakuake (Yet another Kuak) ist ein KDE-Terminal, der sich wie beim Spiel Quake vom oberen Bildschirmrand einblenden lässt. Eben ideal um langwierige Vorgänge in der Konsole zu überwachen oder schnell mal einen Befehl auszuführen.

Standardmäßig lässt sich Yakuake nach dem Start mit F12 ein- und ausblenden. Eine gute Übersicht zu weiteren Tastenkombinationen bietet der entsprechende UU-Wiki-Eintrag.

Yakuake Terminal

Auch Gnome-Nutzer müssen auf dieses Funktionalität nicht verzichten, für Gtk-Umbgebungen gibt es den Fork Guake. Screenshots für Guake gibt es bei der englischen Wikipedia.

  1. Bin als GNOME-Nutzer schon jahrelang mit tilda zufrieden, guake werde ich mir aber gerne mal angucken.

    Kann übrigens nur empfehlen in solchen Quake-Like-Terminals direkt ein screen oder noch einfacher byobu zu starten.

    Grüße
    Christian

  2. Ich nutze Gnome + Guake ein einfach geiles Tool^^

    • hax404
    • 7. März 2010

    Danke für den Tipp!
    Bei solchen Programmen merke ich immer wieder, wo die eigentlichen Stärken von Freier Software liegen.

    • Mike
    • 7. März 2010

    Unter GNOME ist aber auch Tilda toll. Da es sehr schlicht aussieht, sich sehr gut anpassen lässt und problemloser funktioniert als Yakuake (das hat zum Beispiel mit Fluxbox als Window Manager Probleme), würde ich es sogar als überlegen bezeichnen😉
    http://wiki.ubuntuusers.de/Tilda

  3. ich verwendete bisher immer tilda (http://wiki.ubuntuusers.de/tilda), bin aber vor ein paar monaten dazu übergegengen das gnome terminal einfach über einen tastatur shortkey zu starten weil man ja meistens mehr terminals braucht

      • Jan
      • 7. März 2010

      strg + shift + t

      _ und schon hat man ein neues Tab in Tilda offen, zwischen denen man mit Strg + BildAuf/Ab wechseln kann.

    • cLinx
    • 7. März 2010

    Könntest du vielleicht den Screenshot aus dem verlinkten Artikel durch einen KDE4-Srceener ersetzen?

    Btw: Auf Gnome-Seite gibt es Tilda und Guake.

    • Maxe
    • 7. März 2010

    Obwohl ich mich immer wieder über diese Meldungen wundere, denn diese Tools sind schon seeeehr lange verfüg- und benutzbar, geb ich doch mal n Kommentar ab:
    Selbst als Gnome-Nutzer muss ich Yakuake klar das bessere Programm nennen. Allein die Fähigkeit in Yakuakes Fenster mehrere Terminals neben- oder untereinander darstellen zu können, lässt die Gnome-Pendants richtig alt aussehen.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: