InsightCommunity: Sidux ist tot aber mit aptosid geforkt

Nun ist es offiziell, das Sidux-Projekt wurde beendet.
Im Newsartikel wird auch kurz auf die Probleme innerhalb des Projekts eingegangen, wobei es anscheinend mehrere Versionen der Geschichte gibt.

Kurze Zusammenfassung der (offiziellen) Gründe des Scheiterns:

– der Sidux e. V. hat es nicht geschafft die fällige Jahreshauptversammlung abzuhalten
– es gibt keinen Finanzbericht, weil der Schatzmeister nicht mit dem Vorstand kommuniziert
– der Verein zwar die Rechte an den Domains und Trademarks hält, aber anscheinen kein Interesse mehr hat, das Projekt zu unterstützen -> daher die Namensänderung in aptosid

Ehemalige Entwickler des Sidux-Teams haben nun aptosid ins Leben gerufen. Für Sidux-Benutzer sicherlich eine erfreuliche Nachricht, da bei einem Distupgrade der Wechsel zu aptosid automatisch angeboten wird. Es erscheint ein deb-conf-Fenster das einem den Wechsel der Sidux-sources.list auf die aptosid-soures.list anbietet. Vorher aber das Backup nicht vergessen, es kann dabei immer etwas schiefgehen😉

Danke an Harakiri für den Link zu aptosid!

Etwas noch in eigener Sache:

In meinem ersten InsightCommunity-Bericht haben sich manche Herrschaften furchtbar darüber aufgeregt, dass ich zu wenig (Links) Infos gepostet habe. Es steht euch frei fehlende Infos in den Kommentaren zu posten, diese habe ich bis jetzt in meinen Artikeln immer mit aufgenommen, bzw. im Artikel auf den entsprechenden Kommentar verwiesen.

Leider war es im IC-Artikel nicht so: Wer sich beschwert und angeblich mehr weiß, sollte sein Wissen mit uns teilen und mit Links belegen…😉
Just my 2 Cents…

    • brb
    • 12. September 2010

    Hallo!

    Danke für den Artikel, so finde ich das schon besser.

    Was deine „2 cents“ angeht: Ergänzung von Infos in den Kommentaren ist zwar eine gute Sache – wenn du aber selbst gar keine fundierten Infos hast, musst du aber auch nicht unbedingt darüber schreiben. Ganz so einfach ist es also auch nicht.

    Aber wie gesagt: In dieser Form finde ich das schon recht ansprechend.

    • fixpak
    • 12. September 2010

    nun ja…
    bleibt zu hoffen, dass sich nicht nur der „Name“ ändert, sondern auch die Einstellung der Entwickler zu Newbies bzw. lxNoobs.
    Vielleicht hat man ja aus dem ganzen Durcheinander auch was gelernt. Wobei… das war ja anscheinend kein Thema des Projektdingens.
    Schade!!!
    denn für meinen Geschmack krankt Sidux… ähm! aptosid nicht an der Qualität, sondern an der Arroganz des Teams (ohne e.V.)
    *räusper*
    Idee gut, Umsetzung nicht schlecht… dennoch halte ich das Projekt (auch mit dessen Fortführung) insgesamt für eine… Totgeburt. Es war abzusehen. Und wird nicht das letzte mal gewesen sein, dass Si.. aptosid von sich Reden gemacht hat. Auch wenn der Grund des Untergangs nicht primär mit meiner Kritik an der Einstellung der beteiligten Personen zu tun hat.
    Sorry!
    *kopfschüttel*

    und noch dazu… gibt es nicht bereits genug Debian Forks?

      • icke
      • 13. September 2010

      Dem muss ich zustimmen.
      Habe sidux auch eine Weile lang begeistern genutzt. Es war auch immer fix und lief gut. Aber durch die sid-Quellen gab es natürlich auch Probleme…
      Und wehe man fragt mal im Forum nach, was da los ist. Freundlichkeit gab es nicht, da war man schon froh über eine faktisch kurz gehaltene Antwort.
      Eine vergiftete Atmosphäre, da ziehe ich doch humanistische an Ubuntu vor.

    • daniel
    • 13. September 2010

    Ich habe sidux eine ganze Weile benutzt. Die Gründe warum ich dann auf Kubuntu umgestiegen bin hatten primär nix mit sidux zu tun sondern mit dem support des Rechenzentrums meiner uni für (k)ubuntu da war man bei Fragen kompetenter beraten.
    Gleichzeitig weiß ich aber auch was für eine großartige Arbeit einige der Entwickler im Forum geleistet haben. Diesen Teil der Entwickler jetzt bei aptosid wiederzusehen erfreut mich sehr und ich wünsche dem Projekt viel Glück.
    Ich halte es für ein gutes Projekt und einen interessanten Debian Fork…für Menschen die gerne ein funktionierendes aber cutting edge system haben wollen. Gute Arbeit towo|, devil und die anderen…die ich gerade vergessen habe…

    Thumbs up!

    • shakal
    • 13. September 2010

    Ich lernte den Schatzmeister des e.V. kennen und ehrlich gesagt, da wundert mich nichts mehr. Bei so einem Kindergarten wie der zwischen dem e.V. und den Dev. ist es kaum verwunderlich, dass solche Projekte scheitern. Klar wird es nun unter anderem Namen weiter geführt, aber es ist doch mehr als lächerlich!

    • shakal,
      du kennst also zumindest eine seite von zweien. das ist schon mal ein vorteil den du vor manchen kommentatoren hast😉

    • shakal
    • 13. September 2010

    devil :
    shakal,
    du kennst also zumindest eine seite von zweien. das ist schon mal ein vorteil den du vor manchen kommentatoren hast

    Also mal kurz dazu: ist knapp 6 Wochen her, da traf ich ein paar von den Sidux Leuten. Von einem weiss ich, er ist der Schatzmeister des e.V. Andere die an dem Projekt beteiligt waren, kamen in T-Shirts mit Sidux drauf. Welchem Gremium die nun angehörten, keine Ahnung.
    Das was ich jedoch von dem Schatzmeister alles gehört habe, lässt mich schütteln. Mir persönlich ist es grundlegend wurscht, wer sich in welcher Form kleidet. Das sollte aber auch für andere auch gelten. Das Benehmen war teilweise unter aller Sau und wenn die Servicekraft nicht gleich nach 5 Minuten Getränke gebracht hat, wurde man ausfallend. Auch solche Dinge werfen ein schlechtes Licht auf die Gemeinschaft. Man sprach mich jedenfalls darauf an.

  1. shakal :
    Also mal kurz dazu: ist knapp 6 Wochen her, da traf ich ein paar von den Sidux Leuten.

    Es wäre interessant, zu erfahren, wie Du zu diesem Treffen gekommen bist, sprich welchen Bezug Du zu sidux e.V. und sidux-/aptosid-Entwicklern hast, um Deine in diesem und vor allem vorigem sidux-Thread angreifenden Äußerungen werten zu können.

    Mir persönlich ist es grundlegend wurscht, wer sich in welcher Form kleidet.

    Also das liest sich für mich im vorigen Thread _völlig anders_.

    • shakal
    • 14. September 2010

    axt :

    shakal :
    Also mal kurz dazu: ist knapp 6 Wochen her, da traf ich ein paar von den Sidux Leuten.

    Es wäre interessant, zu erfahren, wie Du zu diesem Treffen gekommen bist, sprich welchen Bezug Du zu sidux e.V. und sidux-/aptosid-Entwicklern hast, um Deine in diesem und vor allem vorigem sidux-Thread angreifenden Äußerungen werten zu können.

    Mir persönlich ist es grundlegend wurscht, wer sich in welcher Form kleidet.

    Also das liest sich für mich im vorigen Thread _völlig anders_.

    Moin Axt, mal schön Dich zu lesen!🙂
    Also, ich traf die „Jungs“ in Darmstadt anlässlich eines IT-Stammtisches. Hatte vorher keine Ahnung wer da kommen würde, außer den üblichen Verdächtigen, die sich dort meistens treffen.

    Was die Klamotten angeht, so ist mein optischer Eindruck durchaus so gewesen, dass einige etwas ungepflegt wirkten. Da ich halt anders ausgesehen habe, wurde ich ja eher mit Mißachtung bestraft. Ich selbst urteile danach zunächst mal nicht. Aber ein merkwürdiger Beigeschmack ist dann aber geblieben. Davon kann auch ich mich nicht freisprechen.

    • eischaum
    • 30. Oktober 2010

    Ich weiss nicht zwei umbenennungen, der Stress zwischen den devs und dem ev und auch die ungehobelte Art wie man im Forum miteinahnder umgeht sagt mir aptosid ist nicht für mich.

    Bin auch kein Kleidungs/Aussehens Faschist wie der Schakal was zählt ist nicht die Verpackung sondern der Inhalt, wenn aber bei beidem ne Menge im argen liegt….

  1. 13. September 2010
    Trackback from : Neues aus Hagen-Helfe

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: