Archiv für 1. Mai 2011

2. Update: IP Geo Location – Ein Grund mehr Tor und Konsorten zu nutzen

In meinem Blog gab es einen Kommentar, der mir sehr missfiel. Um herauszufinden ob es sich wirklich um die Person handelte, von der ich annahm, dass diese der Urheber des besagten Kommentars war, wollte ich das anhand der hinterlassenen IP-Adresse überprüfen. Es gibt zahlreiche Onlinedienste zur Suche nach dem Standort einer IP-Adresse. Der Großteil der Dienste zeigt jedoch nur den Standort des Providers an und nicht den des derzeitigen IP-Benutzers. Nach knapp 10 Minuten hatte ich einen Dienst gefunden, der wenigstens den Standort des in der Nähe gelegenen Verteilerpunktes anzeigt.

geobytes – IP Adress Locator zeigt wie schon beschrieben grob an, wo sich der Nutzer einer IP-Adresse befindet. Bei Blogkommentaren sollte man schnell sein, bei der Überprüfung im Hinblick auf den 24h-Reconnect.

Danke an Usul für den Tipp, Utrace.de ist recht genau…
Ich hoffe manch ein Leser ist nun dafür sensibilisiert, was mit Datenspuren alles angestellt werden kann…

Also Einstein, das nächste Mal solltest du dir die UU-Wikizusammenfassung zum Thema Sicherheit durchlesen. Wer beim Posten nicht zurückverfolgt werden möchte sollte sich Tor oder einen anderen Anonymsierungsdienst zulegen. Nur so als Tipp am Rande 😉 Generell sollte man sich Gedanken über Anonymisierung und Verschlüsselung machen, das beste Beispiel ist derzeit Apple mit seinem IPhone, auch andere Großunternehmen versuchen Bewegungsprofile etc. von den Nutzern zu speichern. Teils zur Platzierung von Werbung, teils zur Datenweitergabe an Drittanbieter und was weiß ich noch alles… 😦

Btw. ich werde meinen Blog nun doch weiter führen, danke an den besagten Kommentator, jetzt habe ich wieder genügend Wut im Bauch 🙂
Ich glaub ich werde Politiker, den Rücktritt vom Rücktritt bekomme ich fehlerfrei über die Bühne. 😛

Update:

Da ein Leser der Meinung war, ich tracke auf meinem Blog irgendwelche Daten.

Klarstellung:

Beim hinterlassen eines Kommentars in Blogs die auf wordpress.com gehostet werden, wird beim Klick auf „Kommentar veröffentlichen“ automatisch die IP-Adresse gespeichert. Dies ist eine Standardeinstellung von WordPress.com und nicht von mir.

2. Update

Die Speicherung der IP kann in Blogs die auf wordpress.com gehostet werden in den Einstellungen nicht abgestellt werden. Bevor ihr hier meine Kommentare vollmüllt mit, warum wird das gespeichert, stell das ab etc.
Schreibt doch bitte eine Beschwerdemail an den Support von WordPress.com

Wie gesagt, ich würde es abstellen, kann es aber definitiv nicht!

Außerdem scheint ein Twitteruser, der diesen Post getwittert hat und sich darüber aufgeregt hat auf seinem Blog ebenfalls WordPress einzusetzen. Und ich bin mir nicht sicher ob dieser Jemand, der sich eingehend mit Datenschutz etc. befasst, auf seinem Blog händisch die IP-Speicherung abgeschalten hat… Nur um mal zu zeigen wie kompliziert die Thematik Datenschutz ist. (Ich fände eine Entschuldigung und eine Richtigstellung angebracht. Falls du nicht sicher bist ob ich dich meine, guck mal in die Kommentare. Dann weißt du schon wer gemeint ist.)

Btw: Wer im Glashaus sitzt… 😉 (Kann ich mir einfach nicht verkneifen, wenn man gleich drauf losklugschei*t)

@ sebastian etc: Gerade gefunden, hier stehts, dass wordpress.com die IPs speichert.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen