Archiv für 17. Mai 2011

IceCat die komplett freie Firefox-Alternative

Neben IceWeasel vom Debian-Projekt gibt es mit IceCat einen komplett freien Firefox-Fork. Im Gegensatz zu Iceweasel wurden aus IceCat nicht nur das Mozilla-Artwork und die -Lables entfernt, sondern auch alle unfreien Plug-Ins und Add-Ons. Wie IceWeasel orientiert sich die Entwicklung von IceCat ziemlich nahe am Code von Firefox, daher ist derzeit, wie beim FF, Version 4.01 aktuell.

Zusätzlich haben die Entwickler rund um GNU / FSF ihrem Browser noch zusätzliche Security-Features spendiert:

1.Some sites refer to zero-size images on other hosts to keep track of cookies. When IceCat detects this mechanism it blocks cookies from the site hosting the zero-length image file. (It is possible to re-enable such a site by removing it from the blocked hosts list.)
2.Other sites rewrite the host name in links redirecting the user to another site, mainly to „spy“ on clicks. When this behavior is detected, IceCat shows a message alerting the user.

IceCat lässt sich von der Konfiguration und dem Verhalten logischer Weise mit Firefox vergleichen, der einzig, mir bekannte, Unterschied ist der Ort für die Konfig-Dateien im Home-Verzeichnis: /home/Benutzer/.gnuzilla/icecat

Screenshot IceCat 4.0 von commons.wikimedia.org

Screenshot IceCat 4.0 von commons.wikimedia.org