Tabuntu: Ubuntu für Tablets

Erstmals ist es gelungen ein Ubuntu neben dem vorhandenen Android auf einem Samsung Galaxy Tab zu installieren. Dazu wurde mittels Root-Zugang eine Chroot-Umgebung eingerichtet aus der Tabuntu gestartet wurde, zur Realisierung wurde ein VNC-Server und Busybox eingerichtet.

Der Vorteil bei einem „echten“ Linux auf einem Tablett liegt natürlich darin, dass Linuxanwendungen verwendet werden können. Man ist somit nicht mehr gezwungen ausschließlich Android-Apps zu nutzen.

Wers ausprobieren oder mehr darüber erfahren will, findet die Downloads, Anleitung, Bild- und Videomaterial auf der Seite der „Entwickler“ galaxytabhacks.com

Das System soll weiterentwickelt werden, mal sehen wann auch andere Projekte nachziehen. Der Anfang für Linux auf Tablets ist gemacht!🙂

  1. Ich finde das auch cool, mit nem richtigen Linux auf dem Tablet. Deshalb hatte ich mich für ein Wetab entschieden. Keine Ubuntu-Basis, aber trotzdem sehr nett und vor allem zwischenzeitlich sehr günstig zu haben.

      • Marcus
      • 1. Juli 2011

      …also ich habe Ubuntu (Bodhi, mit e17) auf dem Wetab. Schon seit Monaten. „Ein Anfang ist gemacht“ ist also relativ.. ,-)

      Viele Grüße

      -Marcus

    • NIco-chan
    • 1. Juli 2011

    Ich wundere mich schon seit einer geraumen Zeit, ob ich was missverstanden habe oder mir noch irgendwelche Informationen fehlen. Hoffe mich kann mal jemand erleuchten.

    Android ist doch eine Linux Distri., da es auf dem Linux Kernel aufbaut — ?Richtig?
    Was für eine Paketverwaltung besitzt Android? Wenn er keine besitzt, was hält einen davon ab eine nach zurüsten? Wenn eine existiert, wieso nutzt die keiner?( die root Recht Probleme außer acht gelassen )
    Nicht zu vergessen die darauf Aufbauende wichtigste Frage: Wieso baut keiner Pakete für Android?

    p.s.: Da ist mir am Schluss doch noch eine weitere Frage eingefallen :3
    -Wieso kann man nicht Linux Distri.-$x auf einen usb-stick ziehen und auf normalen Wege wie man’s auch bei Netbooks macht, ein anderes OS auf einem tablet installieren?

    mfg

    • Es ist viel mehr so, dass Andoid auf Linux läuft, selbst aber keines ist. Android-Apps und weite Android-Teile sind keine Linuxbinaries sondern laufen in einer Java-ähnlichen Virtual Machine (Dalvik).

  2. Erstmals ist übertrieben, das ganze war schon auf dem alten Galaxy Tab möglich…. (siehe http://bit.ly/jflQsX).

    • oehi
    • 1. Juli 2011

    Sehr großartig! Sobald es einigermaßen stabil läuft werde ich es mir einrichten!!!

    • boxi
    • 4. Juli 2011

    als spielerei ja ganz nett, aber benutzbarer wird es dadurch nicht. ein menu/mauszeiger basiertes system ist nunmal ein anderes als ein touch-basiertes.
    so ist aktuell wohl doch nur android (ab der 3er) oder halt ios wirklich brauchbar. ansonsten nehm ich lieber nen kleines netbook/subnotebook.

  3. Halli Hallo, pflichte da boxi bei, alles nicht wirklich zu gebrauchen, teste und bastel auch gerne was rum aber das wars auch schon.

    Nutze im moment das Motorola Xoom mit Android 3.2 und auch das Ipad und Ipad 2 desweiteren habe ich auch noch ein paar andere Tablets wie das Wetab, das Wetab ist wirklich gut auch wenn viele dagegen wettern schon die Möglichkeit der installation von einem XBMC ist der Hammer und wird auch so von mir genutzt, als mobiles Mediacenter.

    Das Ipad ist für mich immer noch das non plus ultra, wobeio sich seit es Android in der Version 3 auch nicht mehr viel unterscheidet, beide Geräte sind meiner Ansicht nach auf dem selben stand, wobei ich schon auf das Motorola 2 gespannt bin da dies die neue Tegra 3 beinhalten wird, dann muss sich Apple schon anstrengen.

    Desweiteren läuft ein Windows 7 besser auf einem Tablet als Ubuntu, bei Ubuntu muss man noch etliche Programme nach installieren (Virtuelle Tastatur etc.)
    Und wirklich sauber läuft es auch nicht, schon mal probiert damit im Firefox zu scrollen?
    Es ist eben viel basteln, das ich zwar gerne mache aber warum ein System schlechter machen.

    Wenn ein System wzB. Android läuft dann ist dies besser als ein Ubuntu darauf auf zu setzten, abgesehn vom Bastelspaß, denn das Gerät ist genau dafür gemacht.

    Naja wie dem auch sei, finde es natürlich gut das weiterhin an soetwas gearbeitet wird, so werden wir in naher Zukunft auch endlich mal ein Tablet mit Ubuntu nutzen können, oder einem anderen Linux das so komfortabel ist, im momnet setzte ich Ubuntu aber nur für meine Server und Desktops ein.

    Wenn es mal was interessantes neues gibt werde ich schauen ob ich es hier finde.

  1. 4. Juli 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: