Hibiscus: Optisches chipTAN Verfahren unter Linux

Seit ca. einem Jahr stellen die meisten Banken auf optisches chipTAN bzw. SMS TAN um, hierzu wird das veraltete sm@rtTAN Verfahren oder je nach Bankenstand der TAN-Bogen aufgegeben. Die neuen Verfahren werden eingeführt, da sie nach aktuellem Stand um einiges sicherer sein sollen, als die derzeitigen Standards.

Jeder der eine Finanzverwaltungssoftware einsetzt, muss sich spätestens jetzt Gedanken zur Anbindung der jeweiligen Software über das neue Verfahren zu den Bankservern machen. Einige kommerzielle und nicht kommerzielle bzw. freie Programme beherrschen bis dato die neuen TAN-Verfahren noch nicht.

Eine Ausnahme bei freier Software ist Hibiscus, die Java-basierende, von Olaf Willuhn entwickelte Bankingsoftware.

Features laut Wikipedia:

Unterstützte HBCI-Medien

Chipkarte (DDV)
Schlüsseldiskette
PIN/TAN (inkl. chipTAN sowohl optisch als auch manuell)
Unterstützte HBCI-Geschäftsvorfälle

Abruf der verfügbaren Konten
Saldo abrufen
Konto-Umsätze abrufen
Einzel- und Sammel-Überweisung
Einzel- und Sammel-Lastschriften
Termin-Überweisung
SEPA-Überweisung
Daueraufträge abrufen, anlegen, ändern, löschen
Weitere Eigenschaften

Adressbuch mit Anzeige der Umsätze von/an den Kontakt
Verwaltung beliebig vieler Konten/Bankverbindungen
Führung eines Protokolls pro Konto
Erzeugung und Druck eines INI-Briefs
Abrufen von System-Nachrichten der Bank
Export von Konto-Umsätzen im HTML-, XML-, CSV- und Portable Document Format
Anpassbare Startseite mit Finanz-Übersicht über alle Konten
Globale Suchfunktion über Konten, Aufträge und Umsätze
Grafische Auswertungen
Synchronisierung aller Konten en bloc
Ausführen von Geschäftsvorfällen/Kontosynchronisation im Hintergrund

Wer auf der Suche nach einer Homebanking-Anwendung ist, die auf Höhe der Zeit ist, sollte auf jeden Fall Hibiscus ausprobieren. Die Eirichtung ist gut im UU-Wiki beschrieben und der Entwickler hält online ein ausführliches Handbuch bereit.

chiptan / Screenshot von willuhn.de

chiptan / Screenshot von willuhn.de

  1. Ich verwende Hibiscus schon seit einiger Zeit und bin sehr begeistert.
    Meine Bank setzt noch auf die iTan Bögen und Schlüsseldatei. Das klappt auch super. Ich kann es nur unbedingt weiterempfehlen.

  2. Neues TAN-Verfahren? Kennt meine Bank scheinbar noch nicht. Ich bekomme nach wie vor Listen mit Codes.

    Also so richtig … mit Papier und Farbe drauf.

    • mcvoicex
    • 12. November 2011

    Hi, danke für den Artikel! Ich habe nun zum ersten Mal Hibiskus getestet und finde es klasse! Meine Bank verwendet schon seit längerem das optische ChipTan-Verfahren. Damit ist Onlinebanking nicht nur einfach und simple anzuwenden, es ist auch sicherer als andere Verfahren.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: